Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Arbeiten und Lernen im Wandel

Kostenloser Download

Kurzbeschreibung

"Die Studie Arbeiten und Lernen im Wandel (ALWA) wurde von September 2007 bis März 2008 im Auftrag des IAB durchgeführt. Die Zielsetzung dieser repräsentativen, telefonischen Bevölkerungsumfrage bestand darin, die Bildungs- und Erwerbsverläufe von 10.000 Erwachsenen zwischen 18 und 50 Jahren systematisch retrospektiv zu erfassen (vgl. Kleinert et al. 2011, Antoni et al. 2010). In diesem Zusammenhang wurden auch Informationen über die ausgeübte Tätigkeit, Ausbildung und die dazugehörige Branche gesammelt. Ziel der Codierung war es, die offen erfassten Angaben aus ALWA zur beruflichen Tätigkeit, zum Wunsch- und Ausbildungsberuf und die jeweilige Branchenangabe zu codieren. In diesem Bericht wird zuerst die theoretische Grundlage für die Codierung der Angaben zur beruflichen Tätigkeit mit Hilfe Dokumentationskennziffer (DKZ) der Bundesagentur für Arbeit (BA) erläutert. Anschließend wird das Verfahren der technischen Umsetzung der Codierung dargestellt, das sich in mehrere Schritte gliedert: einer automatischen Codierung, einer manuellen Codierung und einer Bearbeitung problematischer Fälle. Danach wird das an die Berufscodierung angelehnte Verfahren für Wunsch- und Ausbildungsberufe erklärt. Außerdem wird das Verfahren zur Codierung der Branchen mit der Klassifikation der Wirtschaftszweige, Ausgabe 2008 (WZ08) vorgestellt. Abschließend wird kurz auf die Schulung der Codierer und Qualitätssicherung der Codierung eingegangen und ein Fazit gezogen." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Weitere Informationen

Autorin / Autor

  • Drasch, Katrin
  • Matthes, Britta
  • Munz, Manuel
  • Paulus, Wiebke
  • Valentin, Margot-Anna

Bibliografische Daten

Drasch, Katrin; Matthes, Britta; Munz, Manuel; Paulus, Wiebke; Valentin, Margot-Anna (2012): Arbeiten und Lernen im Wandel * Teil V: Die Codierung der offenen Angaben zur beruflichen Tätigkeit, Ausbildung und Branche. (FDZ-Methodenreport, 04/2012 (de)), Nürnberg, 26 S.
 

Infobereich.

Abspann.