Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Einrichtung eines Zentrums für Record-Linkage

Projektherkunft

IAB-Projekt

Projektleiterin / Projektleiter

Mitarbeiterin / Mitarbeiter

  • Eberle, Johanna
  • Gruhl, Anja
  • Hethey-Maier, Tanja
  • Schild, Christopher-Johannes
  • Zakrocki, Veronika

Projektstart

Juli 2011

Projektende

September 2015

Kurzbeschreibung

Durch die Verknüpfung bereits vorhandener Forschungsdaten aus verschiedenen Quellen („Record-Linkage“) kann deren Analysepotential bei relativ geringem Ressourceneinsatz
beträchtlich gesteigert werden. In den Human- und Sozialwissenschaften gibt es zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten und damit Bedarf nach Record-Linkage. Eine Erschließung von Daten in diesem Sinne erfordert aber in der Regel den Einsatz technisch anspruchsvoller Record-Linkage-Techniken, da die meisten Datensätze in Deutschland nicht mit eineindeutigen Identifikatoren (wie beispielsweise der Sozialversicherungsnummer) vorliegen, sondern nur über persönliche Angaben wie Name und Adresse verknüpft werden können. Eine zusätzliche Schwierigkeit erwächst aus den Datenschutzbestimmungen in Deutschland. Um die Lösung der regelmäßig anfallenden Probleme bei den einzelnen Record-Linkage-Anwendungen zu erleichtern, soll ein überregionales Zentrums für Record-Linkage eingerichtet werden. Das Zentrum ist als nachhaltige Infrastruktureinrichtung konzipiert, die offen für alle Fachrichtungen sein wird.

Projektziel

Hauptziel soll es sein, durch Serviceleistungen und Forschungsarbeiten die Zahl und Qualität von Record-Linkage-Anwendungen in den Fachwissenschaften zu steigern, um dadurch die Analysepotentiale bereits vorhandener Daten möglichst optimal zu nutzen.

Beteiligte Institute

  • Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit
  • Universität Duisburg-Essen, Institut für Soziologie

Projektstatus

Abgeschlossen
 

Infobereich.

Abspann.