Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Managementpraktiken und wirtschaftlicher Erfolg in Deutschland

Projektherkunft

IAB-Projekt

Projektleiterin / Projektleiter

  • Bender, Stefan
  • Görg, Holger (Institut für Weltwirtschaft, an der Universität Kiel)
  • Wolter, Stefanie

Mitarbeiterin / Mitarbeiter

  • Broszeit, Sandra
  • Fritsch, Ursula (Institut für Weltwirtschaft, an der Universität Kiel)
  • Laible, Marie-Christine

Projektstart

Januar 2014

Projektende

Juli 2017

Kurzbeschreibung

Die empirische Forschung hat substantielle und persistente Produktivitätsunterschiede zwischen den Industrieländern festgestellt. Die Produktivität eines Landes hängt neben der Produktivität jeder einzelnen Firma auch von einer Vielzahl anderer Faktoren ab. Basierend auf den Forschungen von Nick Bloom (Stanford University) und John van Reenen (London School of Economics) wird in letzter Zeit vor allem die Rolle der Management- und Organisationspraxis (MOP) als eine Erklärung für Produktivitätsunterschiede diskutiert. Für Deutschland liegen auf diesem Gebiet wegen fehlender Daten bislang noch keine Erkenntnisse vor. Im Rahmen des Projektes werden daher neue Betriebsbefragungen durchgeführt.

Projektziel

- Detaillierte Analyse zur Rolle von Management- und Organisationspraxis (MOP) in deutschen Betrieben
- Detaillierte Analyse von Anpassungsprozessen in Betrieben mit Hilfe der Linked Employer Employee Daten
- Vergleich der MOP in Deutschland und USA

Beteiligte Institute

  • Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit
  • Institut für Weltwirtschaft, an der Universität Kiel

Projektstatus

Abgeschlossen
 

Infobereich.

Abspann.