Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Bureau van Dijk Datenerschließung

Projektherkunft

IAB-Projekt

Projektleiterin / Projektleiter

Mitarbeiterin / Mitarbeiter


Projektstart

August 2013

Projektende

Dezember 2018

Kurzbeschreibung

Bureau van Dijk (BvD) ist ein kommerzieller Datenanbieter für Unternehmens- und Finanzdaten. Das FDZ hat Daten von ca. 2 Millionen deutschen Unternehmen aus der BvD-Datenbank orbis akquiriert. Diese Datenbasis wird aufbereitet und mit Methoden des Record Linkage mit administrativen Betriebsdaten des IAB verknüpft. Die Verknüpfung erfolgt zwischen den BvD-Daten auf Unternehmensebene und den administrativen Daten des IAB auf Betriebsebene. Diese verknüpften Daten werden zusätzlich durch administrative Beschäftigtendaten des IAB auf der Personenebene angereichert. Damit entsteht ein Linked- Employer-Employee-Datensatz mit drei Beobachtungsebenen.
Es wird ein Anonymisierungskonzept für den neuen Forschungsdatensatz entwickelt und getestet, um den Anforderungen des Sozialdatenschutzes gerecht zu werden. Die Herausforderung hierbei ist die ausreichende Anonymisierung eines längsschnittlichen Mikrodatensatzes, der erstmals neben den Betriebs- und Personenebene auch die Unternehmensebene enthält.
Abschließend wird eine kostenpflichtige Weitergabe der BvD-Daten an die Nutzerinnen und Nutzer konzipiert und in die Geschäftsprozesse des FDZ integriert, denn die BvD-Daten sind kommerzielle Daten und können nicht kostenlos zu Analysezwecken zur Verfügung gestellt werden.
Wir erwarten von dem zu generierenden Datensatz eine hohes Analysepotenzial für eine Vielzahl von Fragestellungen beispielsweise sollen Analysen zu Zusammenhängen zwischen Firmenproduktivität und der Beschäftigungsstruktur, Eigenschaften von erfolgreichen Unternehmen, sowie die gemeinsamen Analyse von Finanz- und Arbeitsmärkten ermöglicht werden.

Projektziel

Erstellen eines neuen Linked-Employer-Employee-Datensatzes für Forschungszwecke; Record Linkage eines Unternehmensdatensatzes mit administrativen Betriebsdaten des IAB; Entwicklung eines Anonymisierungskonzepts für verknüpfte Unternehmens-, Betriebs- u. Personendaten; Auswertungen des neu generierten Forschungsdatensatzes

Beteiligte Institute

  • Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit

Projektstatus

Laufend
 

Infobereich.

Abspann.