Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

JoSuA: Häufige Fragen

Nachfolgend haben wir einige häufige Fragen zur Nutzung von JoSuA am FDZ zusammengestellt. Die Liste wird laufend aktualisiert. Bitte prüfen Sie, ob Ihre Frage zu JoSuA hier auftaucht.

Diese Zusammenstellung dient lediglich als Ergänzung. Darüber hinaus bitten wir Sie, die Vorgaben des FDZ zur Nutzung von Datenfernverarbeitung und Gastaufenthalten mit JoSuA durchzulesen. Diese enthalten wichtige Informationen zum Ablauf von Datenfernverarbeitung und Gastaufenthalt sowie zur Einhaltung des Datenschutzes.

Job Submission

Nach dem Upload eines Jobs erscheint die Meldung "Your daily job quota has (already) been exceeded"

In JoSuA kann nur ein Job pro Tag und Projekt hochgeladen werden. Die Meldung erscheint beim ersten Upload der Do-Files, dieser Job wird allerdings erfolgreich geschickt.

Nach Hochladen eines Jobs erscheint zwar die Meldung "Job successfully submitted", unter "My Jobs" taucht der Job aber nicht auf.

Dieses Problem tritt auf, wenn der Webserver die Anfrage ablehnt. Dies passiert, wenn zu viele Dateien hochgeladen werden. Bitte laden Sie pro Job nur maximal 20 Do-Files hoch.

Bei Job Submission kann überhaupt nichts hochgeladen werden, gesendete Jobs tauchen nicht in „MyJobs“ auf.

In der Liste "MyJobs" muss jeder eingeschickte Job sofort auftauchen, ansonsten wurde er nicht korrekt hochgeladen. Dass Jobs nicht hochgeladen werden können, hängt in den meisten Fällen mit dem verwendeten Browser zusammen. Testen Sie nach Möglichkeit einen anderen Internetbrowser und deaktivieren Sie für die Seite josua.iab.de AddOns wie AdBlockPlus.

Warum erscheint nach dem erfolgreichen Durchlauf meiner Programme die Meldung failed?

Die Meldung failed kann trotz erfolgreichen Durchlaufs erscheinen. Erste Tests haben ergeben, dass ein Schließen von Stata im do-file mit exit zu dieser Meldung führt.

Können mehrere Jobs in JoSuA parallel laufen?
  • Bitte laden Sie erst dann einen neuen Job im „Internal Use“-Modus oder im "Presentation/Publication"-Modus hoch, wenn der vorherige Job durchgelaufen ist und die Ergebnisse freigegeben wurden.
  • Bitte laden Sie auch keine Jobs im „Internal Use“-Modus für ein Projekt hoch, solange ein Job im "Presentation/Publication"-Modus noch nicht fertig und freigegeben ist, oder umgekehrt.
  • Ein paralleler Lauf ist fehleranfällig und im Normalfall nicht sinnvoll. Jobs greifen auf dieselben Datensätze in Ihrem data-Verzeichnis zurück und können sich gegenseitig Daten überschreiben.
  • Das FDZ löscht Jobs, die im "Presentation/Publication"-Modus hochgeladen wurden, bevor der vorherige Job beendet und geprüft ist.
Bleiben generierte Datensätze gespeichert?

Sie können auch in JoSuA auf die in den Verzeichnissen orig und data gespeicherten Dateien zugreifen. Sie können auch auf Datensätze zurückgreifen, die in früheren Stata-Jobs oder während eines Gastaufenthalts generiert wurden und im data-Verzeichnis Ihres Projektordners abgespeichert wurden.

nach oben

Hochladen von Ado-Files

Ado-Files können nicht hochgeladen werden

Probleme beim Hochladen von ado-Dateien hängen mit dem verwendeten Browser und AddOns zusammen. Bspw. kann im "Durchsuchen"-Menü keine Datei ausgewählt werden. Bitte verwenden Sie einen anderen Browser oder deaktivieren für die Seite josua.iab.de AddOns wie AdBlockPlus.

Das Programm bricht bei ado-files ab, die ich bereits in der Datenfernverarbeitung genutzt habe.

Sie müssen alle ado-files in JoSuA hochladen, erst dann stehen sie für die Datenfernverarbeitung mit JoSuA zur Verfügung. Achtung: Für einen Gastaufenthalt müssen Sie alle ado-files, die Sie bisher nur über JoSuA, aber in keinem vorherigen Gastaufenthalt verwendet habe, vorher an das FDZ senden, damit sie im Gastaufenthalt zur Verfügung stehen.

Stata bricht ab

Fehlermeldung im Log-File "File not found"

Diese Fehlermeldung tritt auf, wenn der Dateipfad nicht mit den vorgesehenen Globals $prog, $data, $orig oder $log angegeben wurde. Bitte verwenden Sie bei jeder Pfadangabe die genannten Globals, da JoSuA sonst die Dateien nicht finden kann.

Bitte achten Sie außerdem darauf, unter keinen Umständen Umlaute oder Sonderzeichen in Dateinamen zu benutzen.

Log-File master.log / Fehlermeldung „log-file already open“

JoSuA legt automatisch eine Log-Datei namens master.log an. Bitte legen Sie nicht selbst ein master.log an. Verwenden Sie „cap log close“, um das geöffnete Log-File zu schließen und legen Sie anschließend ein neues Log-File an. Hinweise zur Benennung von Do- und Log-Files finden Sie in den FDZ-Vorgaben zur Datenfernverarbeitung.

Fehlermeldung “File not ok (suspicious mismatch between file suffix and actual file type)”

Diese Fehlermeldung erscheint beispielsweise, wenn das Log-File in Statas smcl-Format gespeichert wird. Bitte benutzen Sie nur Log-Files im reinen Text-Format. Dies erreichen Sie durch die Befehle “log using $log\logfile.log, replace” oder “log using $log\logfile, text replace”.

Job startet immer wieder neu

Dieser Fehler tritt auf, wenn ein generiertes Log-File über 2 MB groß ist. Bitte lassen Sie das FDZ den Job abbrechen und reduzieren Sie bei zukünftigen Einsendungen den Umfang des Outputs.

Fehlermeldung „Error!“

Der Fehler tritt auf, wenn die Gesamtgröße an generierten Output-Files größer als 8 MB ist. Bitte passen Sie Ihre Programme an, damit weniger Output generiert wird.

nach oben

Nutzung von JoSuA im Gastaufenthalt

Die Do-Files stehen im Gastaufenthalt nicht zur Verfügung
  • Bitte beachten Sie, dass Sie Do-Files mindestens 3 Werktage vor dem Gastaufenthalt über den Modus "Presentation/Publication" hochladen müssen, damit ein Download von Do-Files aus JoSuA im Gastaufenthalt grundsätzlich möglich ist (im "Internal Use"-Modus ist diese Funktionalität deaktiviert).
  • Sie müssen die Do-Files im Gastaufenthalt selbst aus JoSuA herunterladen, eine automatische Bereitstellung der Do-Files findet nicht statt. Sie finden auf Ihrem Desktop einen Link zu JoSuA.
  • Steht der Job noch auf "Hold", wurde er noch nicht freigegeben und die Do-Files können nicht heruntergeladen werden. Bitte schicken Sie Ihre Dateien mindestens 3 Werktage vor Beginn Ihres Gastaufenthalts ein, damit Ihnen die Dateien rechtzeitig zur Verfügung stehen.
In JoSuA hochgeladene ado-Dateien stehen beim Gastaufenthalt nicht zur Verfügung

Da es in JoSuA keine Download-Funktion für ado-Dateien gibt, müssen diese zur Nutzung im Gastaufenthalt weiterhin per Mail eingeschickt werden. Dies ist nicht ideal, da Sie Ihre ado-Dateien damit zweimal bereitstellen müssen. Dies bitten wir zu entschuldigen.

Einschicken aggregierter Datensätze

Können aggregierte Datensätze in JoSuA hochgeladen werden?

Nein, ein Hochladen aggregierter Datensätze mit JoSuA ist nicht vorgesehen. Bitte laden Sie nur do- bzw. ado-Dateien in JoSuA hoch. Schicken Sie aggregierte Datensätze mit einer Beschreibung der Variablen und Quellen wie in den Datenfernverarbeitungsrichtlinien beschrieben an das FDZ-Postfach.

nach oben

 

Infobereich.

Abspann.