Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Betriebs-Historik-Panel (BHP)

Datenquelle:

Das Betriebs-Historik-Panel (BHP) setzt sich aus Querschnittsdatensätzen ab dem Jahr 1975 für Westdeutschland und ab 1992 für Ostdeutschland zusammen. Jeder Querschnitt umfasst alle Betriebe des gesamtdeutschen Raumes, die zur Jahresmitte (Stichtag: 30.6.) in der Beschäftigten-Historik (BeH) erfasst sind. Von 1975 bis 1998 sind das alle Betriebe mit mindestens einem sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Ab 1999 zählen zu diesen Betrieben auch solche, die zwar keine sozialversicherungspflichtigen aber zumindest einen geringfügigen Beschäftigten aufweisen. Die einzelnen Querschnittsdatensätze können zu einem Panel verbunden werden.

Inhalte:

Das Betriebs-Historik-Panel enthält neben den Informationen zum Wirtschaftszweig sowie dem Standort des Betriebes Angaben über die Anzahl der sozialversicherungspflichtig und geringfügig Beschäftigten, sowohl insgesamt als auch aufgeteilt nach verschiedenen Kriterien wie Geschlecht, Alter, Erwerbsstatus, Qualifikation und Staatsangehörigkeit. Darüber hinaus werden Mittelwerte und Mediane des Tagesentgelts der Vollzeitbeschäftigten ausgewiesen. Des weiteren stehen Ergänzungsdatensätze zur Verfügung, die Informationen zu den Bruttobestandsveränderungen (Zugänge und Abgänge) sowie Betriebsgründungen und -schließungen beinhalten.

Datensatzbeschreibungen und Auszählungen

 Version      

 FDZ-Datenreport   

 Auszählungen und Labels   

BHP 7514 (1975-2014)

 FDZ-Datenreport 3/2016 (de)
 FDZ-Datenreport 3/2016 (en)
 Fallzahlen und Labels (de)
 Frequencies and labels (en)

Datenzugang

Das Betriebs-Historik-Panel steht den Forscherinnen und Forschern über folgende Datenzugangswege zur Verfügung:

Testdaten

Die Testdaten des BHP dienen der Erstellung und Prüfung von Auswertungsprogrammen im Vorfeld der Datenfernverarbeitung. Die Testdaten wurden durch Ziehung einer Substichprobe und Verfremdung der Daten bei gleichzeitigem Erhalt wichtiger Datenstrukturen erzeugt. Dadurch sind keine inhaltlichen Auswertungen mit den Testdaten möglich.

Im Einzelnen gilt für die Testdaten: Alle Variablen der Originaldaten sind enthalten, haben die gleichen Variablennamen und Variablen- und Wertelabels. Sensible Merkmale sind in den Testdaten enthalten, in den Originaldaten nur auf Antrag. Die einzelnen Wellen können zu einem Längsschnitt aufgebaut werden, jedoch gehen Zusammenhänge im Zeitverlauf verloren.

Weitere Arbeitshilfen

Eine kurze Beschreibung der Version BH7514 finden Sie im FDZ-Methodenreport 03/2017

Weitere Arbeitshilfen wie Informationen zu den angebotenen Klassifikationen der Wirtschaftszweige, eine Übersicht der Beitragsbemessungs- und Geringfügigkeitsgrenzen, sowie Publikationen zur Arbeit mit den FDZ-Daten finden Sie hier.

>> Weitere Informationen zu älteren BHP-Versionen (Ältere Versionen werden nur noch für Replikationsstudien und nur in begründeten Ausnahmefällen auch für neue Projekte angeboten).
 

Infobereich.

Abspann.