Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

IAB-Betriebspanel

Das IAB-Betriebspanel ist eine jährliche repräsentative Arbeitgeberbefragung zu betrieblichen Determinanten der Beschäftigung. Die Erhebung wird seit 1993 in Westdeutschland und seit 1996 auch in Ostdeutschland durchgeführt. Sie stellt die zentrale Quelle für Analysen zur Arbeitskräftenachfrage auf dem Arbeitsmarkt in Deutschland dar. Einen Überblick zu den Daten des IAB-Betriebspanels entnehmen Sie bitte der Kurzbeschreibung.

Auf der Betriebspanel-Website des Forschungsbereichs "Betriebe und Beschäftigung" finden Sie ausführliche Informationen zu den inhaltlichen Aspekten.

Das IAB-Betriebspanel steht auch verknüpft mit Personendaten des IAB als Linked-Employer-Employee-Datensatzes des IAB (LIAB) zur Verfügung.

Datensatzbeschreibungen und Variablenliste

Die Datensatzbeschreibungen umfassen die Fragebögen und Fallzahlen. Beachten Sie bitte für die Jahre 1994 und 1995 den Zusatzfragebogen für neu befragte Betriebe.

 Fragebögen

 Fallzahlen

 Variablenliste

 FDZ-Methodenreport

 Fragebögen 1993-2015  Fallzahlen 1993-2015

 Variablenliste 1993-2015

 FDZ Methodenreport 08/2017 (de)
 FDZ Methodenreport 08/2017 (en)

Die Variablenliste beinhaltet einen Überblick über die zeitliche Kontinuität der Variablen in allen Wellen (Variablen-Zeitpunkte-Matrix) und Listen zu Variablen, die nur einmal in den jeweiligen Wellen auftreten. Die bisherigen Codebücher zum IAB-Betriebspanel wurden eingestellt. Sie stehen weiterhin als "FDZ Datenreporte" für die Wellen 1993 bis 2005 zur Verfügung.

Datenzugang

Das IAB-Betriebspanel steht den Forscherinnen und Forschern über folgende Datenzugangswege zur Verfügung:

Testdaten

Die Testdaten des IAB-Betriebspanels dienen der Erstellung und Prüfung von Auswertungsprogrammen im Vorfeld der Datenfernverarbeitung. Die Testdaten wurden durch Ziehung einer Substichprobe und Verfremdung der Daten bei gleichzeitigem Erhalt wichtiger Datenstrukturen erzeugt. Dadurch sind keine inhaltlichen Auswertungen mit den Testdaten möglich.

Im Einzelnen gilt für die Testdaten: Alle Variablen der Originaldaten sind enthalten, haben die gleichen Variablennamen und Variablen- und Wertelabels; sensible Merkmale sind in den Testdaten enthalten, in den Originaldaten nur auf Antrag. Die einzelnen Wellen können zu einem Längsschnitt aufgebaut werden, Zusammenhänge im Zeitverlauf gehen nicht verloren.

Weitere Arbeitshilfen

  • FDZ Methodenreport 1/2008: Das IAB-Betriebspanel – von der Stichprobe über die Erhebung bis zur Hochrechnung:
    Im FDZ Methodenreport 1/2008 werden methodische Aspekte des IAB-Betriebspanel umfassend erläutert. Damit soll in erster Linie der Einstieg in die Analysen mit dem IAB-Betriebspanels erleichtert werden. Gleichzeitig kann der Beitrag auch als Nachschlagewerk bei methodischen Fragen zum Datensatz genutzt werden.
    Eine kurze Beschreibung finden Sie zudem in Schmollers Jahrbuch 2009.
  • The IAB Establishment Panel - methodological essentials and data quality:
    Ellguth et al. (2013) beschreiben in einem neuen Artikel zum IAB-Betriebspanel die Änderungen im methodischen Design der letzen Jahre und die Bedeutung der Datenqualität sowie deren Verbesserung für das IAB-Betriebspanel.
  • Comparing survey data with an official administrative population: Assessing sample-selectivity in the IAB Establishment Panel
    Bossler et al. (2017) analysieren die Selektivität der Stichprobe des IAB-Betriebspanels im Vergleich zur Grundgesamtheit aller Betriebe in Deutschland.
  • Englische Labels:
    Für das IAB-Betriebspanel stehen auch englische Variablen- und Wertelables zur Verfügung. In Stata können die englischen Labels mit dem Befehl "label language en" akiviert werden.
  • Aufbau eines Paneldatensatzes:
    Für die Wellen 1993 bis 2014 stehen Stata-Programme für die Aufbereitung eines Panels für ausgewählte Variablen zur Verfügung. Die Domentation der Aufbereitung eines Paneldatensatzes ist im FDZ Datenreport 2/2006 beschrieben.
    Achtung: Die Programme beinhalten für jede Welle einen Filter für die Querschnittsfälle. Bei Längsschnittanalysen ist der Filter zu entfernen. Diese Arbeitshilfe wurde nicht aktualisiert. Wir arbeiten derzeit an einer Überarbeitung.
  • Zusatzmerkmale aus dem Betriebs-Historik-Panel (BHP):

    Es können weitere Betriebsmerkmale aus dem Betriebs-Historik-Panel (BHP) sowie die BHP-Erweiterungsmodule zur Zuspielung an das IAB-Betriebspanel beantragt werden. Welche Variablen dem IAB-Betriebspanel zugespielt werden können, entnehmen Sie bitte der Liste der BHP-Merkmale. Das Vorgehen bei der Zuspielung ist hier beschrieben.

    Anmerkungen zu den konsistenten Wirtschaftszweigen:
    Beachten Sie, dass im IAB-Betriebspanel in unregelmäßigen Abständen die zugrunde liegende Schichtungsmatrix angepasst wird, und somit jeweils ein neuer Längsschnittzeitraum beginnt. Folglich kann bei einer Auswertung über mehrere Panelzeiträume hinweg die Repräsentativität der Ergebnisse nicht sichergestellt werden.

    Die konsistenten Wirtschaftszweige beruhen auf Müller (2017).

  • Beispielsyntax für Stata:
    Anhand einiger Beispielanalysen wird gezeigt, wie mit dem IAB-Betriebspanel Daten aufbereitet und Berechnungen vorgenommen werden können. Diese Beispielprogramme wurden für Stata erstellt und können aus dem PDF-Dokument kopiert werden. Neben den Programmen finden Sie auch eine ausführliche Kommentierung der vorgenommenen Analysen.
  • Hinweise zu Variablen:
    Vertrauensarbeitszeitregelungen (Variable n62b, Welle 2006)
    Arbeitszeitkonten (Variablen: Welle 2009 (Frage 30), Welle 2010 (Frage 73), Welle 2011 (Frage 61), Welle 2012 (Frage 56), Welle 2013 (Frage 80), Welle 2014 (Frage 51) Welle 2015 (Frage 51), Welle 2016 (Frage 67))
    Existenz von Öffnungsklauseln in dem für den Betrieb geltenden Tarifvertrag in den Wellen 2005 (Frage 55), 2007 (Frage 84) und 2011 (Frage 55)
    Aufteilung Neueinstellungen für qualifizierte und einfache Tätigkeiten (Variable u36, u38, Welle 2013)

Weitere Arbeitshilfen wie Informationen zu den angebotenen Klassifikationen der Wirtschaftszweige, eine Liste der BHP-Merkmale, sowie Publikationen zur Arbeit mit den FDZ-Daten finden Sie hier

nach oben

 

Infobereich.

Korrekturen zum IAB-Betriebspanel

In der Welle 2015 des IAB-Betriebspanels fehlten die deutschen Variablenlabels. Wir haben den Datensatz korrigiert. Die Version IABBP_9315_v2 kann per formlose E-Mail an das FDZ
(iab.fdz@iab.de) beantragt werden. Davon betroffen sind auch die Datenprodukte LIAB und LPP.

Abspann.