Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Stichprobe der Integrierten Erwerbsbiografien des IAB (IEBS)

Die IEB-Stichproben (IEBS) bieten tagesgenaue erwerbsbiografische Informationen für zwei Prozent der Personen, für die Meldungen zu Beschäftigung, Leistungsempfang, Maßnahmeteilnahmen oder Arbeitsuche am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) existieren.

Für den Aufbau dieser Erwerbsbiografie-Konten werden vier unterschiedlichen Datenquellen der Bundesagentur für Arbeit (BA) verknüpft

  • die Beschäftigten-Historik des IAB (BeH)
  • die Leistungsempfänger-Historik des IAB (LeH)
  • die Maßnahme-Teilnehmer-Gesamtdatenbank (MTG)
  • und Daten zur Arbeitsuche aus dem Bewerberangebot (BewA).

Die BeH- und LeH-Daten sind auch in den IAB-Beschäftigtenstichproben (IABS) enthalten. Die IEBS ist darüber hinaus um Informationen zu Maßnahmeteilnahme- und Arbeitsuche-Zeiten ergänzt. Darüber hinaus enthält die IEBS weitere Informationen zur Personen, die im Rahmen von Arbeitsuchemeldungen erfasst werden (z.B. Familienstatus, Qualifikationsprofil, Profil der Stellensuche u.ä.). Anders als die IABS liegen die Informationen der IEBS jedoch nur für einen kürzeren Zeitraum vor (BeH- und LeH-Informationen ab 1990 und BewA/MTH-Informationen ab 2000). Die Erweiterung um Maßnahmeteilnahme- und Arbeitssuchenden-Spells erlaubt eine detaillierte Erfassung der Erwerbsverläufe und insbesondere die Analyse von Maßnahmen der aktiven Arbeitsmarktpolitik.

Aufgrund seiner Datenmenge eignet sich die IEBS vor allem für Zwecke der Evaluation von Förderleistungen der BA. Darüber hinaus ermöglicht die IEBS differenzierte Analysen des Zusammenhangs von individuellen Erwerbsverläufen und Qualifikationsprofilen.

 

Infobereich.

Aktuelle Informationen

Neuer Datensatz im FDZ:

Die Stichprobe der Integrierten Arbeitsmarktbiografien (SIAB) ersetzt die IAB-Beschäftigtenstichprobe (IABS) und die Stichprobe der Integrierten Erwerbsbiographien (IEBS). Durch die Zusammenführung der Datenquellen von IABS und IEBS kann nun ein Datensatz angeboten werden, der die Vorteile der IABS (langer Beobachtungszeitraum) mit den Vorteilen der IEBS (vollständige Erwerbsbiographien) verbindet.
Weitere Informationen zur SIAB

Abspann.