Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Panel „WeLL“ - Arbeitnehmerbefragung für das Projekt „Berufliche Weiterbildung als Bestandteil Lebenslangen Lernens“

WeLL-Personenbefragung

WeLL-ADIAB – WeLL-Befragungsdaten verknüpft mit administrativen Daten des IAB

 

WeLL-Personenbefragung

Datenquelle:

Für das Projekt "Berufliche Weiterbildung als Bestandteil Lebenslangen Lernens" (WeLL) wurden die Beschäftigten einiger Betriebe aus dem IAB-Betriebspanel zu ihrem Weiterbildungsverhalten telefonisch interviewt. Diese Erhebung ist als Längsschnittbefragung mit vier Befragungszeitpunkten in 2007, 2008, 2009 und 2010 angelegt. Die erste Welle des Panels „WeLL“ wurde zwischen Herbst 2007 und Januar 2008 vom Institut für angewandte Sozialwissenschaft (infas GmbH) durchgeführt. Hierzu wurden ca. 6.400 Beschäftigte aus 149 Betrieben befragt.

Das Erhebungsdesign ist eine zweistufige Stichprobe, bei der zunächst Betriebe geschichtet nach den Kriterien Betriebsgröße, Branche, Standort, Weiterbildungs- und Investitionsaktivitäten ausgewählt wurden. Im zweiten Schritt wurden aus allen Beschäftigten in diesen Betrieben die Befragten gezogen. Aufgrund dieses spezifischen Erhebungsdesigns ist die Stichprobe zwar nicht repräsentativ für deutsche Betriebe und Beschäftigte, aber speziell dafür konzipiert um innerbetriebliche Weiterbildungsaktivitäten zu analysieren.

Inhalte:

Im Rahmen des Projekts "Berufliche Weiterbildung als Bestandteil Lebenslangen Lernens" (WeLL) wird ein umfangreicher innovativer Datensatz aufgebaut, der Informationen zur beruflichen Weiterbildung von Arbeitgebern und Arbeitnehmern enthält. Das FDZ stellt in einem ersten Schritt ein Scientific Use File für externe Nutzerinnen und Nutzer zur Verfügung. Dieser Datensatz enthält die Daten aus der Arbeitnehmerbefragung angereichert mit einigen Betriebsinformationen.

In dieser Erhebung wurden die Weiterbildungsaktivitäten und die Erwerbsbiografie der Befragten von Anfang 2006 bis zum Befragungszeitpunkt detailliert erfasst. Zusätzlich wurden Informationen zur Sozialdemografie, Einkommen, Haushalt, Arbeitszufriedenheit und Zukunftserwartungen erhoben.

Genauere Informationen zum Datensatz entnehmen Sie bitte der Kurzbeschreibung. Die Fragebögen und den FDZ Datenreport zum Datensatz finden Sie unter Arbeitshilfen.

Für externe Wissenschaftler wurde das Panel „WeLL“ als Scientific Use File aufbereitet und kann über das FDZ bezogen werden. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in der Rubrik Datenzugang.

nach oben

 

WeLL-ADIAB – WeLL-Befragungsdaten verknüpft mit administrativen Daten des IAB

Darüber hinaus steht WeLL auch als eine mit administrativen Daten verknüpfte Version zur Verfügung: WeLL-ADIAB. Damit können die Befragungsdaten gemeinsam mit den für die WeLL-Teilnehmer verfügbaren administrativen Daten analysiert werden. Seitens der administrativen Daten bietet der gemeinsame Datensatz sowohl individuelle Merkmale als auch Informationen zu den Beschäftigungsbetrieben. Diese Daten decken den Zeitraum von 1975-2010 ab. Sie beinhalten also auch Episoden, die z.T. nach dem eigentlichen WeLL-Interview fortgesetzt oder begonnen wurden. Darüber hinaus können für die Beschäftigungsbetriebe der WeLL-Stichprobe Informationen aus dem IAB-Betriebspanel zugesielt werden.

Einen Überblick über WeLL-ADIAB entnehmen Sie bitte der Kurzbeschreibung. Eine ausführliche Beschreibung finden Sie im FDZ Datenreport 01/2014, den Sie unter Arbeitshilfen finden.

Der Datenzugang erfolgt über Gastaufenthalte im FDZ und anschließende Datenfernverarbeitung.

nach oben

 

Infobereich.

Abspann.