Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

The MPI-IC-IAB-Inventor data 2002 (MIID 2002): Record-linkage of patent register data with labor market biography data of the IAB

Kostenloser Download

Kurzbeschreibung

"Der Methodenreport beschreibt die Erstellung eines verknüpften Erfinder-Betriebs-Datensatzes, den MPI-IC-IAB Erfinder Daten 2002 (MIID 2002), unter Verwendung von Methoden des Record Linkage. Der Datensatz verknüpft Patent-Register-Daten zu Patentanmeldungen von in Deutschland wohnhafter Erfindern beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) im Jahr 2002 mit Erwerbsbiografiedaten zu sozialversicherungspflichtig Beschäftigten des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Insgesamt umfasst der Datensatz 46,180 eindeutig identifizierte Beschäftigten-Erfinder Paare und die von diesen Personen im Jahr 2002 angemeldeten 42,435 Patente. Durch das breite Spektrum an Variablen, das eine Vielzahl von Individual- und Betriebsmerkmalen mit Informationen zu Patenten und Erfindern umfasst, bieten die MIID 2002 Daten eine neuartige, auf administrativen Daten beruhende Datenbasis zur Erforschung von Erfindern und deren Patentaktivitäten im Kontext des Arbeitsmarktes." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Autorin / Autor

  • Dorner, Matthias
  • Bender, Stefan
  • Harhoff, Dietmar
  • Hoisl, Karin
  • Scioch, Patrycja

Bibliografische Daten

Dorner, Matthias; Bender, Stefan; Harhoff, Dietmar; Hoisl, Karin; Scioch, Patrycja (2014): The MPI-IC-IAB-Inventor data 2002 (MIID 2002): Record-linkage of patent register data with labor market biography data of the IAB. (FDZ-Methodenreport, 06/2014 (en)), Nürnberg, 47 S.
 

Infobereich.

Abspann.