Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Das Forschungsdatenzentrum der BA im IAB

Das Forschungsdatenzentrum der Bundesagentur für Arbeit (BA) im Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) versteht sich als Mittler zwischen Datenproduzenten und externen Datennutzerinnen und -nutzern. Unser Ziel ist es, den Zugang zu den Mikrodaten der BA und des IAB für die nicht-kommerzielle Forschung mit transparenten und standardisierten Regeln zu erleichtern. Gleichzeitig gewährleisten wir die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Normen.

Das FDZ ist eine Einrichtung der Bundesagentur für Arbeit (BA). Es untersteht der Institutsleitung des IAB.

Eine detaillierte Beschreibung der Serviceleistungen des FDZ befindet sich in der Rubrik 'Wir über uns'.

Aktuelles aus dem FDZ:

Das FDZ ist vom 22. Dezember 2014 bis zum 6. Januar 2015 geschlossen

In dieser Zeit können weder Gastaufenthalte noch Datenfernverarbeitung durchgeführt werden.
Beratung sind nur stark eingeschränkt möglich. Bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.
(17.10.2014)
      

Neuer Standort für Gastaufenthalte am Landesamt für Statistik Niedersachsen in Hannover

Das FDZ hat einen weiteren Standort für Gastaufenthalte am Landesamt für Statistik Niedersachsen in Hannover. Für Terminverienbarungen zu Gastaufenthalten in Hannover kontaktieren Sie bitte direkt die Kontaktperson vor Ort.
>> Kontaktinformationen
(02.12.2014) 
    

Kein Datenzugang an allen Außenstellen des FDZ zwischen dem 26.01. und dem 30.01.2015

Aufgrund von Wartungsarbeiten ist an den Außenstellen des FDZ in

  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dresden
  • Hannover
  • Mannheim
  • University of Michigan, Ann Arbor
  • Cornell University
  • University of California at Berkeley
  • Harvard University

im Zeitraum vom 26.01. bis zum 30.01.2015 kein Datenzugang möglich.
Der Datenzugang in Nürnberg und die Datenfernverarbeitung sind davon nicht betroffen.
Das FDZ bittet möglich Beeinträchtigungen diesbezüglich zu entschuldigen.
(26.11.2014)
     

„BLoG“: Beschäftigtenbefragung „Bonuszahlungen, Lohnzuwächse und Gerechtigkeit“

Das FDZ bietet die faktisch anonymisierten Daten der Telefonbefragung von ca. 3.000 Beschäftigten an, die im Rahmen des Forschungsprojekts „Bonuszahlungen, Lohnzuwächse und Gerechtigkeit“ 2012 durchgeführt wurde.
>> Weitere Informationen
(15.12.2014)

PASS-ADIAB: PASS-Befragungsdaten verknüpft mit administrativen Daten des IAB

Der neue Datensatz "PASS-Befragungsdaten verknüpft mit administrativen Daten des IAB" (PASS-ADIAB) steht ab sofort zur Verfügung.
>> Weitere Informationen
(15.12.2014)

PASS: Neue Welle des Panels "Arbeitsmarkt und Soziale Sicherung"

Die siebte Welle des Panels "Arbeitsmarkt und Soziale Sicherung "(PASS) steht ab sofort zur Verfügung.
>> Weitere Informationen
(26.11.2014)
     

WeLL-ADIAB: WeLL-Befragungsdaten verknüpft mit administrativen Daten des IAB

Die neue Version des Datensatzes "WeLL-Befragungsdaten verknüpft mit administrativen Daten des IAB" (WeLL-ADIAB 7512) steht ab sofort zur Verfügung.
>> Weitere Informationen
(14.11.2014)
    

IAB-SOEP Migrationsstichprobe

Die IAB-SOEP Migrationsstichprobe wurde gemeinsam von IAB und SOEP erhoben. Sie enthält große Teile der Fragebögen aus dem SOEP und zusätzliche Informationen, die für Zuwanderer relevant sind wie z.B. die Migrationsbiografie der Personen, die Gründe für die Zuwanderung nach Deutschland und die Wege, auf denen sie hierher gekommen sind oder auch Informationen über Zahlungen an Familienmitglieder im Herkunftsland, Arbeitsmarktintegration in Deutschland und die Bildungsbiografie im Ausland und in Deutschland. Die Stichprobe umfasst 4964 Personen in 2723 Haushalten und ist als SUF am FDZ des IAB und am FDZ des SOEP erhältlich.
>> Weitere Informationen
(17.10.2014)
       

FDZ-Methodenreport 09/2014 'Identifying Couples in Administrative Data'

Der FDZ-Methodenreport 09/2014 'Identifying Couples in Administrative Data' von Deborah Goldschmidt, Wolfram Klosterhuber und Johannes F Schmieder ist nun verfügbar.
FDZ-Methodenreport 09/2014
(17.10.2014) 
     

Geänderte gesetzliche Voraussetzungen für Gastaufenthalte

Die gesetzlichen Voraussetzungen in §75 SGB X für die Nutzung der FDZ-Daten im Rahmen von Gastaufenthalten wurden gelockert. Ab sofort müssen Projekte, die einen Antrag auf Gastaufenthalte stellen, etweder einen Bezug zum Sozialleistungsbereich oder zur wissenschaftlichen Arbeitsmarkt- und Berufsforschung haben. Bitte berücksichtigen Sie diese Änderungen sofern Sie einen Gastaufenthalt beantragen.
Weitere Informationen zu Gastaufenthalten finden Sie auf unserer Homepage.
(19.08.2014)
  

 

 

 

Infobereich.


Kontakt

iab.fdz@iab.de

  

Abspann.